Gemeinde Eichenzell

Englisch Deutsch
  • Kontrastansicht Kontrast
  • Tastaturkürzel Tastaturkürzel
  • Barrierefrei Barrierefrei
  • Inhaltsverzeichnis
Navigation überspringen


» Startseite & Aktuelles » Flüchtlingshilfe Eichenzell  

Flüchtlingshilfe Eichenzell



14.06.2016

Nächstes Organisationstreffen am 23.06.2016


Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger,

Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

vielen Dank an die zahlreichen Freiwilligen, die sich zur Mithilfe in unserem "Netzwerk Flüchtlingshilfe Eichenzell" gemeldet haben. Die im letzten Jahr für Eichenzell erwartete Zahl der aufzunehmenden Flüchtlinge hat sich bislang nicht bestätigt. Die errichteten Unterkünfte wurden nicht belegt oder erheblich später als geplant.

 

In Lütter sind nun seit April ca. 60 Flüchtlinge in die dortige Gemeinschaftsunterkunft eingezogen. Hier hat sich ein eigener Kreis an Helfern gebildet, der durch einige Helfer aus unserem Netzwerk unterstützt wird. Aber auch viele Einwohner aus der Gemeinde Eichenzell sind unseren Aufrufen zu Sachspenden gefolgt und haben sich an der Hilfe für die Flüchtlinge beteiligt. Dennoch wird sich vielleicht für einige die Frage stellen Wie geht es weiter? Wird meine Hilfe noch benötigt? Aus diesem Grunde laden wir alle Interessierten zur folgenden Veranstaltung herzlich ein:

 

Organisationstreffen Flüchtlingshilfe

Donnerstag, 23. Juni 2016, 20:00 Uhr, Bürgerhaus in Lütter

 

Themen:

  • Rückblick: "Was haben wir erreicht?"
  • Erfahrungsbericht: "Wie läuft's in Lütter?"
  • Aussicht: "Wie geht es weiter? Wo und wie kann ich helfen?"

Sollten Sie an diesem Termin nicht teilnehmen können, stehe ich Ihnen unter E-Mail: oder Tel. 0 66 59/94 90 92 gerne zur Verfügung.

  

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und Mitarbeit!
 

Jan Diegelmann

Netzwerk Flüchtlingshilfe Eichenzell


27.05.2016

vielen Dank für die vielen Fahrradspenden. Damit gewinnen unsere neuen Bürger ein gutes Stück mehr an Mobilität. Der Bedarf ist damit erst einmal gedeckt.

Die Bewohner leben sich immer besser ein und möchten sich gerne einen kleinen Garten anlegen. Hierfür suchen wir entsprechende Gartengeräte. Wer Gartengeräte spenden möchte kann gerne Kontakt mit uns aufnehmen.

Vielen Dank an alle Helfer und Spender!

Wenn Sie sich für eine Mitarbeit in unserem Netzwerk interessieren stehen wir unter der nebenstehenden E-Mail-Adresse oder Tel.-Nr. gerne zur Verfügung. 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und Mittarbeit!

Jan Diegelmann
Koordinationsteam
Netzwerk Flüchtlingshilfe Eichenzell 

12.05.2016

Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die Gemeinschaftsunterkunft in Lütter hat ihren Betrieb aufgenommen und nächste Woche wird die Vollbelegung erreicht sein. Die Bewohner kommen aus Syrien, Afghanistan und auch Irak oder Pakistan. Neben allein reisenden jungen Männern sind auch viele Familien mit Kindern, dabei. Und in den nächsten Wochen erwarten wir sogar noch einen Nachwuchs.

Nach der ersten Kontaktaufnahme durch das Koordinationsteam Lütter haben wir bisher sehr positive Erfahrungen gemacht. Auch wenn die Kommunikation vereinzelt nur mit Händen und Füßen möglich ist, sind die Kontakte sehr herzlich und es wird uns viel Dankbarkeit für die Hilfe entgegengebracht. So konnten wir dank Ihrer Kleider und Sachspenden alle mit Kleidung ausstatten. Auch hat das gespendete Spielzeug dankbare Abnehmer bei den Kindern gefunden. Ebenfalls gut angenommen werden die angebotenen Deutschkurse.

Zur Zeit suchen wir, neben Helfern für die Kleiderkammer, noch gebrauchte Fahrräder, speziell auch Kinderfahrräder. Kleine Mängel können Vorort behoben werden, da es in den Reihen der Bewohner einen Mechaniker gibt, der kleinere Reparaturen gerne übernimmt. Wer spenden möchte oder an einer Mitarbeit in unserem Netzwerk interessiert ist, kann sich über die nebenstehende E-Mail-Adresse direkt an uns wenden. Wir werden dann Kontakt mit Ihnen aufnehmen.

Vielen Dank an alle Helfer und Spender!!!

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und Mitarbeit!

Jan Diegelmann

Koordinationsteam
Netzwerk Flüchtlingshilfe Eichenzell


04.04.2016

Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger,

auch wenn bislang noch keine Flüchtlinge in Eichenzell aufgenommen wurden, ist die Hilfsbereitschaft und Unterstützung nach wie vor sehr groß. Vielen Dank dafür!

Wie angekündigt sollen nun im April die ersten Flüchtlinge, in die Gemeinschaftsunterkunft in Lütter, einziehen. Das Koordinationsteam von Lütter und wir stehen in engem Kontakt mit dem, für die Unterkunft, zuständigen Betreuungsteam von "antonius - Netzwerk Mensch" und der Gemeinde Eichenzell.
Die ersten Vorbereitungen, um unsere neuen Mitbewohner zu begrüßen und in unserer Mitte aufzunehmen, wurden getroffen. In erster Linie wird das Koordinationsteam Lütter die neuen Bewohner nach ihrer Ankunft begleiten und die Hilfsangebote abstimmen.

Wir vermitteln gerne Ihre Hilfsangebote weiter und sind nach wie vor auf Ihre Unterstützung angewiesen.

Zum aktuellen Sachstand und zur weiteren Vorgehensweise im "Netzwerk Flüchtlingshilfe Eichenzell", plane ich eine nochmalige Zusammenkunft aller Helfer. Bis dahin liegen sicher weitere Informationen bezüglich der allgemeinen Flüchtlingssituation und erste Erfahrungen aus Lütter vor. Den Termin werden wir rechtzeitig bekannt geben.

Wenn Sie sich für eine Mitarbeit in unserem Netzwerk interessieren stehen wir unter

E-Mail:
oder
Tel. 06659 / 949092

gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und Mitarbeit!

Jan Diegelmann
Koordinationsteam
Netzwerk Flüchtlingshilfe Eichenzell



04.03.2016

Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger,

nach unseren Informationen ist die Erstaufnahme in Rönshausen nun soweit fertiggestellt, dass die ersten Containereinheiten bezugsfertig sind. Aber es bestehen noch freie Kapazitäten in anderen Einrichtungen. Auch der Bezug der Zweitaufnahme in Lütter verschiebt sich aufgrund noch nicht abgeschlossener Baumaßnahmen, auf frühestens April. Somit sind in Eichenzell nach heutigem Stand noch keine Flüchtlinge eingetroffen. Aber viele Helfer stehen bereit, die neuen Bewohner willkommen zu heißen und mit in unseren Alltag zu integrieren. Und deren Zahl wächst.

Am 22.02.16 hat ein Organisationtreffen für Ehrenamtliche, die sich ausschließlich in Lütter engagieren wollen, stattgefunden. Auch hier konnten wir neue Helferinnen und Helfer begrüßen. Bei diesem Treffen hat sich ein drei-köpfiges Koordinationsteam gebildet, das in enger Zusammenarbeit mit uns, die Hilfe speziell in Lütter koordinieren wird. Alle Helferinnen und Helfer, die sich bereits im Vorfeld registriert haben und Ihre Hilfe auch für Lütter angeboten haben werden dann nach Bedarf mit einbezogen.

Vielen Dank sagen wir für die eingegangen Spenden an Bekleidung, Spielsachen und vieles mehr, in unserer Kleiderkammer. Aktuell suchen wir zur Erweiterung der Ausstattung der Kleiderkammer eine Nähmaschine, 1 Spiegel und 1 Tisch (ca. 80x80 cm).

Für Angebote im Bereich Möbel und Haushaltsausstattung haben wir zu Zeit noch keine Verwendung. Dieses ist dem Umstand geschuldet, dass der Träger bzw. Betreiber der jeweiligen Einrichtung für die Möblierung der Unterkünfte zuständig ist. Die Angebote werden für uns interessant, wenn aus den zugewiesenen Asylbewerben Asylberechtigte mit einer Aufenthaltsgenehmigung werden, diese Personen also eine Bleibeberechtigung haben. Damit haben sie aber auch keinen Anspruch mehr auf Unterbringung in einer Gemeinschaftsunterkunft wie in Lütter. Diese Personen müssen sich eine eigene Wohnung suchen. Und wären dann für diese Art der Unterstützung sicher sehr dankbar.
Bis jetzt haben wir allerdings noch keine zugewiesenen Asylbewerber und die Antragsbearbeitung dauert derzeit noch Monate. Wenn sie die Möglichkeit haben diese Angebote noch einige Zeit für uns zu lagern, nehmen wir Ihr Angebot gerne auf. Sollten Sie den Platz dringend benötigen und dennoch für einen guten Zweck spenden wollen, würden wir Ihr Angebote an weitere Netzwerke im Landkreis Fulda weiterleiten.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und Mitarbeit!

Jan Diegelmann

Koordinationsteam
Netzwerk Flüchtlingshilfe Eichenzell


Kontakt:

09.02.2016

Viele Helferinnen und Helfer haben sich gemeldet und stehen bereit um den Menschen, die Schreckliches erlebt haben und vor Krieg und Vertreibung geflüchtet sind, in Eichenzell willkommen zu heißen. Herzlichen Dank dafür!

Als ehrenamtliches Koordinationsteam versuchen wir diese Hilfsangebote so gut wie möglich zu planen.

An der Erstaufnahme in Rönshausen, deren Fertigstellung für den 18.01.16 geplant war, wurden diese Woche noch letzte Baumaßnahmen durchgeführt. Der genaue Termin für den Einzug der Flüchtlinge konnte uns noch nicht mitgeteilt werden. Zudem bestehen zur Zeit wohl noch freie Kapazitäten in anderen Einrichtungen.

Bei dem Organisationstreffen der Helfer am 21.01.16 in Welkers konnte der Betreiber der Erstaufnahmeeinrichtung, das Deutsche Rote Kreuz, ca. 50 Helfer/innen für die Mitarbeit in der Erstaufnahmeeinrichtung registrieren.

Weiterhin konnten die Helfer/innen sich für vier Bereiche bzw. Inseln - wie wir sie nennen - melden, für die sie ihre Hilfe anbieten.

Das Team der Insel Kleiderkammer hatte am Samstag, den 06.02.16, seinen ersten Einsatz im Max-Bahr. Hier steht ein zentrales Lager für die Region Fulda und Eichenzell zur Verfügung. Zwischenzeitlich konnte aber auch eine Räumlichkeit in Eichenzell gefunden werden:

Im Pfarrzentrum St. Peter und Paul in Eichenzell können dienstags von 18 bis 19 Uhr und samstags von 11 bis 13 Uhr Kleiderspenden für unsere Einrichtung abgegeben werden. Siehe Spendenaufruf!

Auch das Team für Hilfe aller Art hatte bereits seine ersten Einsätze in der Erstaufnahme Einrichtung in Eichenzell. Hier wurden an drei Tagen in insgesamt 24 Stunden sogenannte Erstversorgungspacks-Hygiene sowie Bettwäsche und Handtücher zusammengestellt.

Die beiden anderen Inseln Sprachausbildung und Freizeit- und Alltagbegleitung haben gruppeninterne Treffen zur weiteren Planung ihrer Aktivitäten durchgeführt.

Wenn man das erste Treffen mit der Gemeinde und den Verantwortlichen der Erstaufnahmeeinrichtung am 06.01.16 als Start unserer Arbeit betrachtet, haben wir seitdem schon Vieles erreicht. Dennoch wird der eigentliche Start, wenn die Flüchtlinge in die Unterkünfte einziehen, noch viel Improvisation und Flexibilität von uns verlangen. In nächster Zeit werden also sicherlich weitere Helfer/innen benötigt, die wir nach und nach aus dem Netzwerk mit einbeziehen.

Wenn Sie sich für eine Mitarbeit in unserem Netzwerk interessieren oder Fragen haben, erreichen Sie uns unter:

E-Mail:
Tel. 06659 94 90 92

Weiterhin werden wir Sie auf dieser Seite und über die Presse regelmäßig informieren.

Wir freuen uns auf Ihre Mitarbeit!

Koordinationsteam
Netzwerk Flüchtlingshilfe Eichenzell




Flüchtlingshilfe Eichenzell



Tel.: 06659 94 90 92

E-Mail:  






 Netzwerk Flüchtlingshilfe Eichenzell sucht Freiwillige für Patenschaften

Kontakt

E-Mail:
Tel. 06659 94 90 92
 


Wappen Eichenzell Gemeinde Eichenzell    Schlossgasse 4    36124 Eichenzell    Tel.: 0 66 59 / 9 79-0    E-Mail: Kontakt